Allgemeines

  • Was und wer ist die Kreissportjugend?


Die Kreissportjugend ist die Jugendorganisation im Kreissportbund Soltau-Fallingbostel. Sie gestaltet ihre Arbeit in eigener Verantwortung und vertritt die Interessen aller Kinder und Jugendlichen der Mitgliedsvereine innerhalb des KSB und nach außen gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Am 1. Januar 2005 gehörten der Kreissportjugend  19165 Kinder und Jugendliche an. Darüber hinaus kann man alle in der sportlichen Jugendarbeit tätigen Personen zur Kreissportjugend zählen

Aufgaben und Ziele der Kreissportjugend:

  • Sie ist Ansprechpartner für die Vereine und andere Einrichtungen, sowie für Politik und Verwaltung in Sachen Jugendarbeit.

  • Sie hilft den Sport- und Schützenvereinen mit dem Medium Sport bestmögliche Jugendarbeit zu leisten.

  • Sie will durch die Jugendarbeit der Vereine und Kreisfachverbände jungen Menschen ermöglichen, in zeitgemäßen Formen Sport zu treiben, ihre Interessen zu vertreten und somit auch Mitarbeiter im Verein zu werden.

  • Die Kreissportjugend ist zur Zusammenarbeit mit allen Verbänden und Institutionen in sport-, jugend- und gesellschaftspolitischen Fragen bereit.

  • Sie leistet Unterstützung bei der Umsetzung gemeinsamer Interessen, z.B. bei der Planung und Durchführung von Sportfesten, Modellprojekten, Informationsveranstaltungen.

 

Die Kreissportjugend unterstützt die Sport- und Schützenvereine durch:

  • Aus- und Fortbildung gemeinsam mit dem KSB: Jugendleiter (JuLeiCa), Sportassistentenausbildung (für Jugendliche )

  • überfachliche Fortbildungen rund um die Jugend-Vereinsarbeit

  • Unterstützung bei Veranstaltungen -  Planung und Durchführung –

  • Unterstützung bei der Mittelbeschaffung (Zuschüsse)

  • Planung und Durchführung von Freizeiten

  • Bereitstellung des Spielefundus

  • Hilfe bei Interessenvertretung im Verein und der Gemeinde

  • Mitwirkung im Jugendhilfeausschuss im Landkreis

  • Mitwirkung bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen


 Jugendarbeit im Sportverein ist unersetzlich